• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Herzlich Willkommen beim Obersteirischen Kulturbund

Sommer 2018

Mit der Jahreshauptversammlung am 7. Mai 2018 ist wieder ein erfolgreiches Vereinsjahr zu Ende gegangen, das wiederum eine Fülle von interessanten Vorträgen und auch anderen Aktivitäten gebracht hat. 

Im Sommer ruht das reichhaltige Veranstaltungsprogramm. Im Hintergrund arbeitet der Vorstand mit seinen Fachreferenten aber schon eifrig am Herbst- und Winterprogramm. Unsere wöchentlichen Vorträge im Leobener Congress, ebenso die Monatsveranstaltungen im Vortragssaal des Gösser Bräu für den Ortsteil Göss, wurden im abgelaufenen Vereinsjahr von vielen Menschen besucht und trugen damit stark zum Kulturleben der Stadt bei. Es konnten 22 Vorträge abgehalten werden, 16 im Congress und 6 in Göss. Es besuchten insgesamt 812 Personen unsere Veranstaltungen. Das ergibt eine durchschnittliche Besucherzahl von 37 Personen pro Vortrag. Die am besten besuchten Vorträge waren die von Prof. Dr. Kurt Stüwe „Die Steiermark von oben – Die schönsten Panoramabilder unseres Landes“, von Univ.-Prof. Dr. Günther Jontes über Lissabon, Univ.-Prof. Dr. Philipp Harnoncourt „Die Hl. Geist-Kapelle in Bruck – Wiederherstellung und Botschaft eines singulären Baudenkmals“. Sowohl Kurt Stüwe als auch Ph. Harnoncourt präsentierten zu ihren Vorträgen auch Bücher, die zu diesem Thema erschienen waren. Den Abschluss des Vereinsjahres bildete ein Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Reinhard Fakas, der über Peter Rosegger, Leben, Werk und Landschaften sprach, ein Beitrag des Kulturbundes zum Rosegger-Jahr. Dabei wurde das neueste Buch von R. Farkas zu diesem Thema vorgestellt. Diese Veranstaltung war sehr gut besucht, es ist für den Herbst ein weiterer Rosegger-Vortrag geplant. Vom Inhalt her gab es reine Reisevorträge, wie Amerikas Südwesten, Sri Lanka, Venedig, Alaska, es gab Vorträge über die Kulturgeschichte ferner Länder, ein allgemeiner Vortrag über das Reisen, kulturgeschichtliche Beiträge über Lissabon, Wales, den Hadrianswall, die koreanische Insel Jejudo, Malta, den Weg nach Asien und die Steiermark von oben. Zu Geschichte und Kultur hörten wir über die Heiliggeistkapelle in Bruck, Martin Luther, unser Beitrag zum Luther-Jahr, ein Jahr an der Botschaft in Pakistan, über die Ausstellung „Gott und die Welt“ auf Schloss Trautenfels und die Kronprinz Rudolfs-Bahn. In der Reihe „Studenten berichten“ sprachen Studierende der Montanuniversität über ihr Heimatland Russland und die Musik im Iran. An sonstigen Vorträgen hörten wir über den Flugzeugabsturz in Smolensk und die Siedlungsabfälle. Es gab außerdem noch den jährlichen Leseabend „Leoben liest“, in dem Leobener aus ihren Lieblingsbüchern lasen.

Neben der Vortragstätigkeit gab es noch die Sprachzirkel, den English Circle, den Cercle francais, Deutsch kreativ und den Circolo italiano, die zusammen an über 50 Abenden abgehalten wurden.

Einen wichtigen Bestandteil der Arbeit des Kulturbundes bilden die Opernfahrten. Es wurden 6 Fahrten zu 4 Opern und 2 Musicals ins Grazer Opernhaus unternommen, an denen insgesamt 188 Personen teilgenommen haben.

Der Kulturbund hat in diesem Jahr wieder ein Buch als Jahresgabe für seine Mitglieder herausgebracht. Lieselotte Jontes: Letzte Grubenfahrt. Montanistengräber auf Leobener Friedhöfen. Das Buch wurde den Mitgliedern zugesendet und wird auch im Buchhandel verkauft. 

Ich darf Ihnen einen schönen Sommer wünschen und hoffe, Sie auch im neuen Jahr wieder bei den Veranstaltungen des Kulturbundes begrüßen zu können.

L. Jontes

Präsidentin

Hoher Wissenschaftspreis für Professor Jontes, unseren Ehrenpräsidenten

Die Historische Landeskommission hat 2017 ihr 125jähriges Gründungsjubiläum gefeiert. Sie steht im gesamten deutschen Sprachraum einzigartig da, ist sie doch eine gesetzmäßig fundierte Institution, die die Landesregierung direkt in das Land betreffenden historischen Angelegenheiten berät. Ihr Vorsitzender ist der jeweilige Landeshauptmann. Sie besteht aus wirklichen Mitgliedern und Korrespondenten, verfügt über eine eigene Dienststelle mit entsprechendem Fachpersonal. Ihr Geschäftsführender Sekretär ist zu Zeit Univ.-Prof. Dr. Alfred Ableitinger. Ein aus acht Wissenschaftern gebildeter Ständiger Ausschuss ist das lenkende Organ. Ein wesentliches Projekt ist die Herausgabe von historischen Fachpublikationen, darunter die vielbändige große Geschichte der Steiermark, die zur Zeit schon bis zur Hälfte gediehen ist.

weiter zum Artikel


Derzeit keine geplanten Termine verfügbar

Gemeinsam mit der Brauerei Göss

Derzeit keine geplanten Termine verfügbar

Sie wollen Mitglied werden?

Alle Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt [Mitglieder]

Wir würden uns freuen, ehrenamtliche Mitarbeiter für die Vorbereitungen der Vorträge, die Verwaltungsarbeiten und die Kassenverwaltung zu bekommen. Bitte, melden Sie sich telefonisch unter 0650/3372097 oder per Mail office(at)kulturbund-stmk.at

 

Letze Grubenfahrt

Der Obersteirische Kulturbund hat ein neues Buch herausgebracht

Titel: „Letzte Grubenfahrt – Montanistengräber auf Leobener Friedhöfen"

ISBN 978-3-902267-09-2
Preis: € 12,- inkl. Versand

Erhältlich bei Leykam Leoben City Shopping oder beim Obersteirischen Kulturbund Tel.: 0650/3372097

Buchbestellung